Posted on

Kauf von Kryptowährungen (einfacher Leitfaden für Anfänger)

Finden Sie heraus, wo und wie Sie Kryptowährungen kaufen können und worauf Sie achten müssen, bevor Sie investieren.

Leitfaden zum Kauf von Kryptowährungen für Anfänger

Kryptowährungen waren noch nie so beliebt wie heute. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels entspricht ein Bitcoin einem Gegenwert von sage und schreibe $45.000.

Allerdings schwankt der Preis ständig, wie Sie an der nachstehenden Grafik sehen können.

Lesen Sie zu diesem Thema auch diesen Artikel: https://www.specficnz.org/kryptowaehrungen-kaufen/

Schritt 1

Forschung

Bevor Sie mit dem Kauf von Kryptowährungen beginnen, sollten Sie sich zunächst über die Kryptowährung, die Sie kaufen möchten, informieren. Investieren Sie nicht blind in Kryptowährungen, ohne zu wissen, wozu der Vermögenswert fähig ist.

Wie bei jeder anderen Anlage müssen Sie wissen, in was Sie investieren.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Kryptowährungen sehr volatile Vermögenswerte sind. Sie sollten keine Kryptowährungen für Geld kaufen, das Sie sich nicht leisten können zu verlieren.

Schritt 2

Eine Wallet erstellen

Um Kryptowährungen nutzen zu können, benötigen Sie eine so genannte Krypto-Brieftasche oder einfach “Wallet”. Eine Brieftasche ist eine elektronische Geldbörse, in der Sie Ihre Kryptowährung aufbewahren können.

Mit einer Wallet müssen Sie Ihre Kryptowährung nicht auf der Handelsplattform aufbewahren, auf der Sie sie gekauft haben. Sie können damit Kryptowährungen senden und empfangen sowie Waren und Dienstleistungen kaufen.

Sie können diesen Schritt überspringen und Ihre Kryptowährung einfach auf der Handelsplattform behalten, auf der Sie sie gekauft haben. Der Nachteil dabei ist, dass es weniger sicher ist.

Die meisten Handelsplattformen wie Binance, Coinbase und eToro haben ihre eigenen Wallets, die Sie sofort auf Ihr Telefon herunterladen können.

Wenn Sie Ihre Kryptowährungen gekauft haben, können Sie sie später immer noch an Ihre Geldbörse senden.

Schritt 3

Wählen Sie eine Handelsplattform

Der Kauf von Kryptowährungen erfolgt über so genannte Kryptowährungsbörsen, oder auf Englisch crypto exchanges.

Wir empfehlen den Kauf von Kryptowährungen über eine Plattform, bei der Sie den Basiswert besitzen.

Es ist auch möglich, Verträge zu kaufen, die mit der gewählten Kryptowährung steigen und fallen. Wenn Sie dies tun, handeln Sie nicht direkt mit Kryptowährungen.

Im nächsten Abschnitt stellen wir Ihnen eine Reihe guter Handelsplattformen vor, damit Sie sofort loslegen können.

Schritt 4

Überprüfung des Kontos

Für welche Plattform Sie sich auch entscheiden, Ihr Konto muss verifiziert werden. In einigen Fällen bedeutet dies, dass Sie ein Passfoto oder einen anderen Ausweis hochladen müssen.

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Plattformen die Identität ihrer Nutzer aus Sicherheitsgründen (z. B. Geldwäsche) überprüfen müssen.

Da wir hierzulande so sehr an NemID gewöhnt sind, mag dies überraschen, aber es ist Teil des Prozesses, wenn man auf einer ausländischen Plattform einkauft.

Wo kann man Kryptowährungen am besten kaufen?
Es gibt Hunderte von Krypto-Börsen, so dass es unglaublich schwierig sein kann, zu wissen, wo man anfangen soll.

Wir haben drei großartige Plattformen herausgesucht, damit Sie sofort loslegen können.

eToro – am besten, wenn Sie auch in etwas anderes investieren möchten

eToro ist keine reine Kryptobörse, bietet aber dennoch den Handel mit 19 verschiedenen Kryptowährungen an.

Die Plattform ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu navigieren, so dass sie auch für Anfänger geeignet ist.

Auf eToro können Sie auch Aktien und andere Vermögenswerte kaufen, so dass Sie nicht zwischen verschiedenen Plattformen wechseln müssen.

Preise: Es kostet 0,75 % Spread, um Bitcoin bei eToro zu handeln, was die billigste Kryptowährung ist. Die anderen Kryptowährungen kosten 1,90-5% im Handel.

Die Überweisung von Geld auf die Plattform per Banküberweisung kostet 0,50 % an Umtauschgebühren, die Überweisung per Kreditkarte 1,50 %.

Coinbase – gut für Anfänger

Coinbase ist eine benutzerfreundliche Kryptobörse, an der Sie über 50 verschiedene Kryptowährungen kaufen und handeln können.

Sie bieten eine unglaublich einfache Möglichkeit, in Kryptowährungen zu investieren, was für Anfänger normalerweise überwältigend sein kann.

Der Nachteil von Coinbase ist, dass es im Vergleich zu alternativen Krypto-Börsen, wie der fortschrittlicheren Plattform Binance, relativ teuer ist.

Allerdings haben sie auch eine andere kostenlose Plattform, Coinbase Pro, die viel billiger ist und mehr Optionen hat. Coinbase Pro ist ein guter zweiter Schritt, sobald Sie sich mit Coinbase vertraut gemacht haben.

Preise: Laut Coinbase kostet der Spread typischerweise 0,50 %, aber das hängt vom Handelsvolumen usw. ab.

Die Kosten für eine Banküberweisung betragen 1,49 % und für die Nutzung Ihrer Kreditkarte 3,99 %.

Binance – günstig und gut für den ernsthaften Krypto-Investor

Binance ist fortschrittlicher als Coinbase und kann daher für Anfänger etwas schwierig zu navigieren sein.

Abgesehen davon ist Binance eine der beliebtesten Kryptobörsen der Welt und hat auch ihre eigene Kryptowährung Binance Coin.

Es ist möglich, mit über 300 verschiedenen Kryptowährungen zu handeln, die Auswahl ist also etwas größer als bei vielen Konkurrenten.

Es ist auch eine der günstigsten Möglichkeiten, Kryptowährungen zu kaufen, insbesondere aufgrund der niedrigen Handelsgebühren und der kostenlosen Banküberweisung in dänischen Kronen.

Preise:

Derzeit kostet der Handel bei Binance nur 0,10 % Spread und ist damit die billigste der Plattformen, die wir hier überprüfen.

Es ist auch möglich, per Banküberweisung kostenlos Geld auf Ihr Binance-Konto zu überweisen, während Kreditkarten 3,50% kosten.

Welche Kryptowährungen sollte man kaufen?

Die beliebteste Kryptowährung ist Bitcoin, und die meisten Menschen kaufen sie. Einige entscheiden sich auch für den Kauf von Ethereum, Ripple, Litecoin oder einem der vielen Altcoins.

Es ist unmöglich, genau zu sagen, welche Kryptowährung in der Zukunft die größte Rendite bringen wird.

Gleichzeitig gibt es keine Garantie dafür, dass man mit dem Kauf von Kryptowährungen überhaupt Geld verdienen kann, auch wenn viele glauben, dass dies der Fall sein wird.

Hier können Sie sich über die gängigsten Kryptowährungen informieren.

Bitcoin

Bitcoin ist die bekannteste Kryptowährung und auch die bisher größte.

Bitcoin wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, eine Online-Währung zu werden, die ohne eine zentrale Behörde (wie eine Zentralbank) gesichert ist.

Der Kauf von Bitcoin ist der häufigste Weg, um mit Kryptowährungen zu beginnen.

Ethereum

Ethereum ist der Name des Blockchain-Unternehmens, das die digitale Währung Ether entwickelt hat. Heute werden sowohl Ether als auch Ethereum als Bezeichnung für die Kryptowährung verwendet.

Ethereum hat eine etwas andere Blockchain, weil sie so genannte “intelligente Verträge” integriert haben.

Mehr über die Blockchain-Technologie erfahren Sie weiter unten in diesem Artikel.

Lesen Sie über den Kauf von Ethereum.

Ripple

Ripple ist eine auf der Blockchain-Technologie basierende Zahlungslösung für größere Finanzinstitute wie Banken.

Derzeit können internationale Überweisungen mehrere Tage in Anspruch nehmen und sind zudem teuer, wenn es sich um viele kleine Überweisungen handelt.

Diese Transaktionen können für die Banken renditelos sein, und das ist das Problem, das Ripple mit seiner Technologie zu lösen versucht.

Ripple hat unter anderem Partnerschaften mit der Bank of America, Santander und American Express.

Litecoin

Litecoin ist vielleicht der größte direkte Konkurrent von Bitcoin, da sie sich sehr ähnlich sind.

Überweisungen werden mit Litecoin viel schneller abgewickelt, und das ist vielleicht der größte Vorteil gegenüber Ripple. Bitcoin.

Es gibt auch viel mehr Litecoins als Bitcoins.

Welche Kryptowährungen gibt es?

Jetzt haben wir uns kurz vier verschiedene Kryptowährungen angesehen, aber laut CoinMarketCap gibt es über 6.000, so dass wir Ihnen keine vollständige Liste geben werden.

Wenn Sie einzelne Kryptowährungen genauer untersuchen möchten, finden Sie hier eine Liste der beliebtesten Kryptowährungen:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Binance-Coin
  • Dogecoin
  • XRP (Ripple)
  • Fesseln
  • Cardano
  • Polkadot
  • Bitcoin Cash
  • Litecoin
  • Uniswap
  • Kettenglied
  • USD-Coin
  • Stellar
  • VeChain
  • Solana
  • THETA
  • Filecoin
  • Ethereum Classic
  • NEO
  • Verge
  • Monero
  • DASH

Was Sie vor dem Kauf wissen müssen

Krypto-Wallet

Eine Krypto-Wallet, manchmal auch Bitcoin-Wallet oder einfach “Wallet” genannt, ist eine Möglichkeit, Ihre Kryptowährung zu speichern.

Wenn Sie Ihre Kryptowährung nur auf Ihrer Handelsplattform aufbewahren, können Sie sie nicht für Käufe oder zum Versenden an andere Personen oder Unternehmen verwenden.

Eine Brieftasche bietet auch Sicherheit, da Kryptobörsen manchmal anfällig für Hackerangriffe sind.

Natürlich tun die Plattformen alles, was sie können, um sicher zu sein, und es ist auch eine Seltenheit, dass so etwas passiert.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Kryptowährung auf einer kleineren Plattform zu kaufen, empfehlen wir Ihnen dringend, sich eine Geldbörse zuzulegen, damit Ihr Geld besser geschützt ist.

Kalte Wallets und heiße Wallets

Grob gesagt gibt es zwei verschiedene Arten von Geldbörsen: kalte Geldbörsen und heiße Geldbörsen.

Cold Wallets sind Offline-Geldbörsen, die in der Regel wie ein USB-Stick oder eine andere Form eines externen Laufwerks aussehen. Cold Wallets sind die sicherste Art von Brieftaschen, da sie offline sind und daher nicht gehackt werden können.

Selbst wenn Ihre Handelsplattform gehackt oder Ihr Konto auf die eine oder andere Weise komprimiert werden sollte, wären Sie immer noch im Besitz Ihrer kalten Brieftasche.

Außerdem müssen Sie ein Passwort erstellen, mit dem Sie Ihre Brieftasche bei Verlust an anderer Stelle wiederherstellen können.

Kalte Geldbörsen werden auch als Offline-Geldbörsen oder Hardware-Geldbörsen bezeichnet.

Hot Wallets sind Online-Geldbörsen und daher auf die eine oder andere Weise mit dem Internet verbunden. Sie bieten den Vorteil, dass sie für den Empfang und das Senden von Kryptowährungen einfach zu verwenden sind.

Der Nachteil ist, dass Hot Wallets immer noch Opfer von Hackerangriffen werden können, auch wenn sie weitaus sicherer sind als Kryptowährungen auf einer Handelsplattform.

Wenn Sie sofort eine Geldbörse einrichten möchten, gibt es eine Reihe von kostenlosen Hot Wallets, die Sie kostenlos einrichten und auf Ihren Computer oder Ihr Smartphone herunterladen können.

Zum Beispiel hat Coinbase eine eigene heiße Geldbörse namens Coinbase Wallet.

Da Cold und Hot Wallets ihre eigenen Vor- und Nachteile haben, ist es für ernsthafte Krypto-Investoren nicht ungewöhnlich, beide zu besitzen.

Blockchain

Blockchain ist die Technologie, die den sicheren Handel mit verschiedenen Kryptowährungen ermöglicht.

Kurz gesagt, die Blockchain zeichnet jeden Handel auf, der jemals mit Bitcoin getätigt wurde oder noch getätigt werden wird.

Diese Technologie wird von den meisten Kryptowährungen verwendet.

Mit Bitcoin kann man nicht betrügen, denn die Blockchain ist öffentlich und wird ständig von Tausenden verschiedener Computer aktualisiert und kopiert.

Anstelle eines Mittlers (z. B. einer Bank), der vorgibt, wie viel Geld an wen zu senden ist, gibt es also keinen Mittelsmann.

Die Überweisung erfolgt direkt an die Gegenpartei und wird in der Blockchain erfasst, wo sie sofort kopiert und ständig aktualisiert wird.

Wenn man mit Bitcoin betrügen wollte, müsste man alle Computer auf einmal überprüfen.

Sehen Sie sich dieses Video von Videnskab.dk an, das Blockchain erklärt.

In Kryptowährungen investieren oder nicht?

Sollten Sie also Kryptowährungen kaufen oder nicht?

Viele langfristige Investoren betrachten Kryptowährungen als eine risikoreiche Anlage, da der Markt noch jung und die Zukunft ungewiss ist.

Dennoch entscheiden sich viele für den Kauf von Kryptowährungen als kleinen Teil ihres Portfolios, denn es steht sehr viel auf dem Spiel, wenn Kryptowährungen die Zahlungsmethode der Zukunft werden.

Vor- und Nachteile von Kryptowährungen

Vorteile

  • Geld verdienen. Die Chancen stehen gut, dass Sie mit Investitionen in Kryptowährungen Geld verdienen.
  • Zukunftssicher. Sie sind gut vorbereitet, wenn Kryptowährungen in größerem Umfang verwendet werden.
  • Kein physisches Geld. Sie müssen Ihr Geld nicht mit sich herumtragen, was den Transport von Kryptowährungen erleichtert.
  • Kryptowährungen sind transparent. Dank der Blockchain-Technologie kann eine Transaktion, sobald sie abgeschlossen, gespeichert und kopiert wurde, nicht mehr geändert werden.

Nachteile

  • Hohe Volatilität. Da die Preise so stark gestiegen sind, ist der Weg nach unten noch weit, falls der Markt einbrechen sollte. Es ist normal, dass Schwellenländermärkte sehr volatil sind, aber Kryptowährungen sind ziemlich extrem.
  • Ungewisse Zukunft. Es ist unmöglich zu sagen, ob die Kryptowährungen, die heute am beliebtesten sind, auch die sein werden, mit denen wir in Zukunft am meisten handeln werden.
  • Kein Backup. Obwohl die Blockchain-Technologie den Handel mit Bitcoins sicher macht, sind sie nicht gesichert, falls Sie sie verlieren sollten.
  • Transaktionen können nicht nachverfolgt werden. Dies hat digitale Währungen zum perfekten Mittel für Kriminelle gemacht, um unbemerkt Zahlungen zu erhalten.

Wir möchten Sie nochmals darauf hinweisen, dass Sie keine Kryptowährungen für Geld kaufen sollten, das Sie sich nicht leisten können, wieder zu verlieren, da sich die Wechselkurse schnell ändern können.